Spendenaktion für Matti…

 Matti möchte alleine Laufen!

Für viele selbstverständlich, für Matti großes Glück!

Seit seiner Geburt, im Mai 2018, die unerwartet 4 Monate zu früh war, leidet Matti an einer infantilen Cerebralparese.

Durch die erlittene Hirnschädigung ist der Kreislauf der Motorik, der aus der Signalweiterleitung des Gehirns an den Bewegungsapparat und wieder zurück geht, gestört.

Für die Infantile Cerebralparese gibt es keine Heilung, aber durch gezielte Therapien können die Symptome gelindert und Funktionen erlernt bzw. Aufrecht erhalten werden.

Mit viel Fleiß und Therapien hat der 3-Jährige Matti es bereits soweit geschafft, dass er mit Hilfe von seinem Rolllator weite Strecken laufen und mit seinen Orthesen wenige Minuten frei stehen kann. Vieles wird von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, einige hilfreiche Therapien jedoch leider nicht. Matti und seine Familie würden im kommenden Jahr gerne an der  NART Therapie für 2x 10 Tage in Bremen teilnehmen und würden sich über eine Spende für den Aufenthalt freuen. Die reinen Therapiekosten belaufen sich auf 4560,00€. 

Matti hat einen grossen Willen und möchte noch so viele Wege erobern und das am liebsten ohne Hilfsmittel. “

wir konnten eine erste Therapie finanzieren

5615 Euro

Herzlichen Dank an alle Spender!

Der Verein Sonnenkinder Weser Ems e.V. hat die Spendenaktion “für Matti” mit 2420 Euro unterstützt. Vielen Dank!

Damit Matti die nächsten schritte lernen kann, Spenden Sie bitte auf das folgende Konto:

Weitere Info im Presseportal

Anja’s Koch AG

neues von der schule am voßbarg und anjas koch ag

Anja’s Koch AG war im letzten Jahr so erfolgreich, dass wir das Koch-Angebot für die Schülerinnen und Schüler an unserer Schule erweitert haben. Es finden an vier Nachmittagen Koch-Aktionen mit Schülerinnen und Schülern aus allen Jahrgängen statt. Es gibt neben der ursprünglichen AG nun eine Veggie-AG (vegetarische Gerichte), Kochen und schnacken für Mädchen und Leckerbäcker.

Die ursprünglichen Ziele sind geblieben und durch die Spende von Kinderlachen Oldenburg e.V., den Verkauf eines Teils der hergestellten Produkte sowie die Verarbeitung der Ernte unseres Schulackers können wir allen Schülerinnen und Schülern unabhängig von ihrem ökonomischen Hintergrund ein wichtiges und vielfältiges Lernangebot machen, um die Ziele zu erreichen.

Besuch von Herrn Häuser vom Verein Kinderlachen-Oldenburg e.V.

In unserer Koch AG haben wir Besuch von Herrn Häuser bekommen. Neben fachkundigen Tipps zum Umgang mit Profi-Kochmessern hatte er für unsere AG noch weitere, tolle Geschenke im Gepäck. Wir durften uns über Schürzen, Rezepte und vor allem 6 Profimesser in verschiedenen Größen freuen. Unter der kundigen Anleitung von Herrn Häuser konnten die Schüler direkt Schneideübungen durchführen. So wurden Gurken, Zwiebeln und Äpfel im Nu geschnitten, um daraus anschließend Salat und Apfelmus zuzubereiten.

Endlich ist es wieder so weit und wir können unsere Koch-AG – wenn auch in veränderter Schüler-Besetzung – weiterführen. Und das tolle ist, dass eine Kollegin an einem weiteren Tag die Koch-AG anbietet. Somit profitieren noch mehr Schülerinnen und Schüler von diesem Projekt. Ganz im Zeichen „Coole Kids essen coole (Erd)-beeren“ haben wir selbstgemachte Eisteebowle mit Früchten, Joghurt mit gefrorenen Beeren zur Erfrischung und selbstgemachte Erdbeer- Pfirsich-Marmelade mit einem Hauch von Zitrone hergestellt. Natürlich wurden diese Produkte gleich auf „Esstauglichkeit“ geprüft.


Auch zur Weihnachtszeit wurden in unserer Koch-AG fleißig Plätzchen gebacken – viele wurden danach bereits direkt verköstigt – und Geschenke aus der Küche angefertigt.
Jeder Schüler und jede Schülerin konnten ein kleines Paket mit nach Hause nehmen und hoffentlich damit ihre Lieben zu Weihnachten damit überraschen.


Vielen Kindern ist es häufig nicht bewusst, welche Produktionsschritte durchlaufen werden müssen oder wie viel Liter Milch benötigt werden, um beispielsweise 250g Butter herzustellen.
In diesen Stunden erhielten die SuS einen Einblick in der Umwandlung von Milch und Sahne als Rohstoff zu jeweils zwei neuen Produkten (Quark und Molke + Butter und Buttermilch).
Durch den handlungsorientien Unterricht können Denk-, Arbeits- und Handlungsweisen gefordert und gefördert werden.
Dabei haben sie Mithilfe des “Fette-Tests” den hohen Fettgehalt sichtbar in der Butter nachgewiesen bzw. erkannt.
Abschließend haben die SuS ihre Butter auf frischem Brot verköstigen.

Musik zum Mitmachen

Musik für Kinder, Erzieher/innen und Interessierte

Infos für Firmen

Weil Gutes tun sich einfach gut anfühlt

Stichwort: Corporate social responsibility! Als Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen hat viele Vorteile: Einen Beitrag zum Allgemeinwohl zu leisten fühlt sich nicht nur gut an, sondern macht sich auch bezahlt. Begriffe wie Nachhaltigkeit und soziales Engagement sind heutzutage in aller Munde und der Kunde honoriert dies und zwar insbesondere dann, wenn das unternehmerische Helfen regional, gleich um die Ecke, erfolgt. Kinderarmut wird oftmals ausschließlich mit Schwellen- und Entwicklungsländern assoziiert, doch gibt es sie auch in Deutschland und – noch konkreter- in Oldenburg.

Helfen Sie uns zu helfen und ein Lachen auf viele Gesichter kleiner Mitbürger zu zaubern. Wir veranstalten in Kooperation mit verschiedenen Institutionen, wie z.B. dem Kinderschutzbund, zahlreiche Events, von Zoobesuchen über Kochkurse bis hin zu Ausflugsfahrten mit Börtebooten, um auch den Kindern, für die diese Dinge sonst unerschwinglicher Luxus wären, ein Stück Unbeschwertheit und Freude zu ermöglichen.

Kinder sind unsere Zukunft, hier gilt es zu investieren. Im Rahmen der Veranstaltungen geht es primär um die Leichtigkeit der Kindheit, doch sind die „Nebeneffekte“ nicht zu vernachlässigen: In spielerischem Rahmen kann so ein elementarer Beitrag zur Integration (insbesondere geflüchteter Kinder) geleistet werden, zudem tragen die Veranstaltungen auch zur Horizonterweiterung und Wissensvermittlung bei. Um unser Angebot aufrecht zu erhalten und weiterhin viele magische Momente für Kinder bieten zu können, sind wir auf Spenden angewiesen. Daher der Aufruf: Investieren Sie in unsere Zukunft und helfen Sie Kinderaugen zum Leuchten zu bringen.

FAQ

Fragen und Antworten. Hier findest Du Antworten, auf mögliche Fragen,  welche sich ergeben können.Ist die richtige Frage/Antwort nicht dabei, melde dich einfach bei uns.

Kinder

Welche Kinder werden durch euch unterstützt?
Wir kümmern uns in erster Linie um Kinder aus sozial benachteiligten Familien, mit geringem Einkommen.sowie um die Flüchtlingskinder. Hierbei werden Kinder aus unserer Region bevorzugt.

Woher wisst ihr, dass die Kinder bedürftig sind ?

Wir arbeiten deshalb mit  verschiedenen sozialen Einrichtungen zusammen, wie z.B. dem DRK Oldenburg und dem Kinderschutzbund Oldenburg.

Können meine/unsere Kinder da auch mitmachen?

Wir arbeiten  zwar mit dem DRK und dem Kinderschutzbund zusammen. Aber es bleiben häufig Plätze frei oder die Aktion ist für diese Kinder nicht geeignet. Einfach mal nachfragen.

Uns gehts gut ! Es wäre schön wenn unsere Kinder trotzdem mal mitmachen dürfen.
Kein Problem!  Dafür erwarten wir dann eine angemessene Spende.

Wir betreuen eine Kindergruppe. Ist da auch etwas zu machen?
Ja, einfach mal melden.

Macht ihr auch etwas für einzelne Kinder?
Ja, kommt immer auf den Einzellfall an. Etwa bei Krankheit, oder bei erkrankten Eltern.

Alter der Kinder?
Die Kinder sollten zwischen 6 und 14 Jahre sein. Aber es gibt auch Ausnahmen, einfach mal nachfragen.

Welche Kosten emtstehen?

Unsere Aktionen werden durch Spenden finanziert und sind somit für die Kinder kostenlos.

 

Spenden

Bekomme ich eine Spendenquittung?
Ja, du bekommst auf Wunsch eine Spendenquittung. Hierfür benötigen wir deinen Namen und die vollständige Anschrift. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.
Was ist ein Fördermitglied?

Als Fördermitglied spendest du einen festen Betrag deiner Wahl. Du legst den Betrag fest und bestimmst ob er monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder einmal im Jahr dein Konto belastet. Optimal wäre ein Dauerauftrag.Am Ende des Jahres gibt es von uns eine Spendenquittung, über den Gesamtbetrag.

Gibt es einen Mindestbetrag den ich spenden muss?

Nein. Uns ist jede Summe willkommen.

Wo erfahre ich was mit dem Geld passiert?
Auf unserer HP
berichten wir laufend über unsere Aktivitäten und Aktionen.

Seriöse Spendensammler haben ein Spendensiegel. Warum ihr nicht?

Wir hätten auch gerne ein Spendensiegel. Aber das Spendensiegel vom DZI würde uns pro Jahr ein paar Hundert Euro kosten. Dieses Geld möchten wir lieber für die Kinder verwenden.

Wenn ich eine größere Summe spende, erfahre ich dann was damit passiert?
Wir können gern gemeinsam festlegen wofür das Geld eingesetzt wird.

Warum sollte ich ausgerechnet für Kinderlachen-Oldenburg e.V. spenden?
Bei uns kommt das Geld den Kindern zu Gute, ohne Abzüge, z.B. für Personalkosten. Alle Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und ohne finanzielle Zuwendungen.
 

Ich hab noch weitere Fragen

Dann meld dich gerne bei uns über eine unserer Kontaktdaten.

Nummer gegen Kummer

Das Kinder- und Jugendtelefon, die em@il-Beratung und das Elterntelefon sind bundesweite Angebote von Nummer gegen Kummer e.V. – Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund. www.nummergegenkummer.de

Erklärvideo
Erklärt kurz und knapp unser Anliegen.
Mitglied werden…
Du suchst nach einer sinnvollen Beschäftigung? Vielleicht ein Ehrenamt? Wenn Du uns aktiv unterstützen möchtest, dann melde dich bitte bei uns.

Ehrenamt macht gücklich... Wieso?

  • Durch tolle Projekte zaubern wir Kindern ein Lachen ins Gesicht.
  • Helfen bringt Freude und unvergessliche Erlebnisse.
  • Das Engagement schafft Ausgleich zum eigenen Alltag.
  • Ehrenamt stärkt das Gemeinschaftsgefühl.
  • Wir übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft.
Trostteddys zu verschenken…

Auch Kinderkrankenhäuser, Ärzte, Polizei, RTW und Kitas, können sich gerne bei uns melden.