Leeraner Miniaturland

Kinderlachen trotz "Schmuddelwedda"

Auch der schönste Sommer geht einmal zu Ende. Und so mussten wir uns bei richtigem “Schmuddelwedda” auf den Weg zum Miniaturland Leer machen. Die Kinder waren trotzdem voller Vorfreude und gespannt was da wohl kommt. Als sie die erste Halle betraten war das Staunen groß. Eine kleine Welt in echt, hörte ich ein erstaunten Jungen sagen. Und er hatte ja recht. Als wir dann “Oldenburg” erreichten, war die Begeisterung besonders groß, da die Kinder ihre Stadt erkannten.  Famila, der Bahnhof, die Lambertikirche, ja sogar der Kramermarkt war in Miniaturform vorhanden. Alles bewegte sich und bunte Lichter blinkten überall. Da es jetzt richtig regnete, haben wir spontan eine Pause im Restaurant gemacht. Nach einem kleinen Imbiss, kam dann doch noch die Sonne durch. Sofort waren alle Kinder auf dem Spielplatz. Dort konnte getobt werden, bis der Bus für die Rückfahrt bereit stand.  Fazit: Ein schöner Tag, sechsunddreißig glückliche Kinder, sowie ein paar Erwachsene die auch ihren Spaß an dem Ausflug hatten.